Förderverein

Ansichten

Besucher

Besucher seit:24-10-2012
Heute:110
Gesamt:1473615
Hausordnung

Hausordnung der Friedrich- Starke- Grundschule Elsterwerda



Unsere Grundschule ist ein Haus des Lernens und des Lehrens. Hier verbringen täglich
viele Kinder, Lehrer und Mitarbeiter ihren Tag. Damit wir alle unsere Aufgaben und
Verpflichtungen erfüllen können, müssen wir uns an Regeln des Umgangs miteinander
gewöhnen und auf deren Einhaltung achten. Die folgenden Regeln sollen dabei helfen.


" Die einfachste Art
einen Freund zu haben,
ist die,
selbst einer zu sein."
( R. W.  Emerson)


1. Verhalten im Schulgebäude

Ankommenszeit

Ab 7.25 Uhr ist die Schule für dich geöffnet.
Im Sommer kannst du mit deinem Ranzen draußen auf dem Schulhof bleiben. Im Winter oder bei schlechtem Wetter gehst du bitte sofort in deine Klasse.
Um 7.45 Uhr beginnt mit dem Klingelzeichen der Unterricht.

Verhaltensregeln

Gehe im Haus bitte langsam und halte dich auf den Treppen immer rechts. Hier sprechen wir so leise, das für alle angenehm ist. Um den Boden zu schonen, schlittern wir nicht.
Die Toiletten sind kein Spielplatz. Halte sie sauber, damit auch andere Kinder sie benutzen können.
Verletzungen meldest du bitte sofort deinem Lehrer oder deiner Lehrerin, damit man dir schnell  helfen kann.

Fundsachen
Wenn du im Schulgebäude oder in der Turnhalle etwas findest, das dir nicht gehört, bringe es zum Hausmeister oder gib die Sachen im Sekretariat ab. Dort kannst du auch nachfragen, wenn du etwas verloren hast.

Nach dem Unterricht
Am Ende deines Unterrichtstages achtest du bitte darauf, dass du den Klassenraum und deinen Arbeitsplatz sauber verlässt. Dazu gehört auch, dass du deinen Stuhl hochstellst.



2. Verhalten in der Klasse

Regeln

Im Gespräch hörst du zu, lässt die anderen ausreden und äußerst dich nur, wenn du an der Reihe bist.
Du sprichst in einem freundlichen Umgangston ohne Schimpfwörter und lachst niemanden aus.
Wenn du etwas sagen möchtest oder wenn du Hilfe brauchst, meldest du dich.
Bei Partner- oder Gruppenarbeiten flüstern wir.


Umgang mit Materialien und Möbeln

Gehe sowohl mit dem Spiel- und Lernmaterial als auch mit den Möbeln sorgfältig um. Das Gleiche gilt für den Umgang mit den Sachen anderer Kinder.
Frage immer, wenn du dir etwas ausleihen möchtest.


Dienste

Unsere Dienste (Ordnungsdienst, Blumendienst) erledigen wir sorgfältig.

 


3. Verhalten auf dem Schulhof

Pause/Regenpause

In den großen Pausen gehst du gleich auf den Schulhof. Du darfst auch den Spielrasen nutzen.
In den Regenpausen bleibst du in deiner Klasse und beschäftigst dich dort leise. Achte auf die Informationen der Lehrer.


Spielflächen

Spielen darfst du

  • auf dem unteren Schulhof und der Spielwiese
  • auf dem Spielplatz (Beachte, dass jede Klasse nur an einem bestimmten Tag den Spielplatz in der Mittagspause nutzen darf, damit das Spielen auch Spaß macht!)
  • Auf unserem Spielplatz befinden sich auch große Spielgeräte. Spiele immer so, dass du niemanden verletz!

Denke daran, auch die Aufsichtsschüler und Aufsichtsschülerinnen sorgen mit dafür, dass in den Pausen niemand zu Schaden kommt und sich alle entsprechend verhalten.

Im Winter darfst du nur auf den dafür ausgewiesenen Flächen mit Schneebällen werfen bzw. rutschen.


Fahrzeuge

Kommst du mit dem Fahrrad zur Schule, solltest du es am Fahrradständer abstellen und anschließen. Während der Schulzeit darfst du nicht damit fahren.

 

4. Das mach´ ich wieder gut...!

Wenn du etwas angestellt hast, musst du es wieder gutmachen. Damit alle wissen, was wann geschieht, haben wir es aufgeschrieben:

  • Wenn du jemanden beleidigst und schlimme Wörter benutzt, musst du dich bei diesem Kind oder diesem Erwachsenen entschuldigen. Das kann auch in schriftlicher Form erfolgen.
  • Wenn du bei einem Kind die Sachen absichtlich beschmutzt, musst du die verschmutzte Kleidung sauber machen, eventuell auch bei dir zu Hause waschen.
  • Wenn du jemanden weh getan hast, musst du dich entschuldigen und dir überlegen, wie du dies wieder gutmachen kannst.
  • Wenn du fremde Sachen beschädigst, musst du den Schaden selbstreparieren. Wenn das nicht geht, musst du den Schaden auf andere Weise wieder gutmachen, z.B.die Sachen neu kaufen oder die Reparatur bezahlen. Deinen Eltern werden wir schreiben, was du getan hast.
  • Wenn du während der Pause auf dem Flur tobst, musst du für den Verlauf dieser Pause an deinem Platz im Klassenzimmer bleiben.
  • Wenn du dich auf den großen Spielgeräten rücksichtslos verhältst, wirst du für diesen Tag z.B. vom Schaukeln oder vom Klettern ausgeschlossen.